26. VERANSTALTUNGSSAISON

Dienstag, 21.02.2017 19:30:00

„NORWEGEN“, Digitalbildervortrag

Seine ganz persönliche Entdeckung Norwegens, die oft zu klimatischen Unzeiten verlief, bewältigte GUNNAR GREEN zu Fuß, mit Fahrrad und Kajak sowie mit dem Postschiff. Mit Husky Hund Ferb begab sich der Abenteurer und renommierte Fotojournalist auf die Suche nach dem unbeschreiblichen Phänomen der Polarlichter. Die Reise verlief erst durch das dänische Jütland. Viele Spuren der Wikingerzeit und ungeahnte Naturpretiosen wie der Lille Vildmose Nationalpark oder die größten Wanderdünen Europas gab es zu bestaunen. Ab der Nordspitze machten sich die beiden durch ungezähmte Fjorde, Berge und Küsten Norwegens zum Nordkap auf. Der Referent wird u.a. über sein Treffen mit den letzten Rentier-Nomaden, seine Flucht vor „wilden“ Elchen und die Feiern mit Einheimischen berichten sowie über seine Übernachtung allein im Schneesturm und die Kunst, bei 200 h/km Windgeschwindigkeit ein Zelt aufzubauen. Nahe der russischen Grenze traf der Nordmann aus Schleswig auf die Schlittenhund-Farmen, und endlich zeigte sich ihm auch das mystische Nordlicht in seiner Vollendung.
Eintritt: 8,50 €
Dienstag, 28.02.2017 19:30:00

TREVOR RICHARDS HOT HAMBURG FOUR

Die Kunst des Schlagzeugspielens lernte der Engländer TREVOR RICHARDS bei den Jazzpionieren und Mitspielern von Louis Armstrong in New Orleans, wo er deswegen lange Zeit lebte. Seit Jahren tourt er selbst mit internationalen Größen des Jazz durch die Welt und genießt wahre Popularität. Er ist seit über 20 Jahren Träger der höchsten Auszeichnung des amerikanischen National Endowment of the Arts sowie Gewinner des „Grand Prix du Jazz des Hot Club de France“. Mit dem Saxofonisten RALF BÖCKER, dem Trompeter THOMAS NIEMAND und dem Stride-Pianisten JAN-HENDRIK EHLERS traf er als Formation „Trevor Richards Hot Hamburg Four“ zum ersten Mal 2015 zusammen. Das Konzert fand riesigen Anklang beim Publikum, und so war schnell der Entschluss gefasst, sich für weitere Konzerte zu treffen. Erleben Sie nun zeitgleich mit dem berühmten Karneval „Mardi Gras“ in New Orleans, wie diese Musik und Synonym eines besonderen Lebensgefühls gute Laune verbreitet!
Eintritt: 16,- €
Dienstag, 07.03.2017 19:30:00

BRETTL, DEINE STERNE – EINE FRAU SO WIE ICH

Deutsches Chanson – 100 Jahre Blütezeit und noch heute en vogue wie damals! Amüsant, kess, erotisch verspielt, scharfzüngig und zeitkritisch beginnt es seinen Siegeszug auf den Kabarettbühnen, liebevoll Brettl genannt, und prägt en passant das Bild einer neuen Frau.
„Ich bin eine Frau, die weiß, was sie will“, singt Fritzi Massary, die als faszinierendster Stern am Himmel der wilhelminischen Halbwelt gilt. Genauso wie sie ziehen Claire Waldoff, Yvette Guilbert, Trude Hesterberg, Lotte Lenya, Marlene Dietrich, Zarah Leander, Lale Andersen, Cissy Kraner, Trude Herr, Hildegard Knef Generationen in ihren Bann! Den Grandes Dames der Brettl-Kunst widmen sich in ihrem neuen Programm die dreifache Preisträgerin der Deutschen Chanson-Wettbewerbe, ANNA HAENTJENS, und ihr Verbündeter am Klavier, SVEN SELLE. Mit dem ihr ganz eigenen Charisma präsentiert Anna Haentjens solch amüsante Köstlichkeiten des Genres wie: „Hermann heeßt er“, „Das Ladenmädel“, „Madame Arthur“, „Die Herren Männer“, “Jonny“, „Kann denn Liebe Sünde sein?“ oder „Lili Marleen“ und lässt für die unvergleichlichen Chanteusen „rote Rosen regnen“!
Eintritt: 15,- €
Dienstag, 14.03.2017 19:00:00

FRANZ LISZT (1811-1886)

Franz Liszt war schon früh als pianistisches Wunderkind in ganz Europa unterwegs und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Klaviervirtuosen des 19. Jahrhunderts mit dem Status eines regelrechten „Popstars“. Doch Liszt war nicht nur Publikumsliebling und Lebemann, sondern auch ein höchst produktiver Komponist und unermüdlicher Förderer Richard Wagners und anderer. In den unterschiedlichsten Stilen und Gattungen zu Hause, hinterließ er ein Werk aus Sinfonien, weltlichen und geistlichen Chorwerken, Klavierwerken und Liedern. Mit seinen sinfonischen Dichtungen „Orpheus“, „Prometheus“ oder „Heldenklage“ gilt er insbesondere als Wegbereiter der Programm-Musik. Prof. Dr. Hermann Rauhe widmet sich in seinem Vortrag einem der größten Musiker der Romantik.
Eintritt: 6,- €
Dienstag, 21.03.2017 19:30:00

GIPSY ON THE ROAD

Gypsy Swing und Zigeuner-Folklore, eingeflochten in eine üppige Collage aus lateinamerikanischen Rhythmen und artistischen Jazz- und Ethnoimprovisationen bestimmen die Repertoire-Palette des „United Colors Ensemble“. Die Formationsgründerin JANA MISHENINA ist eine gefeierte Meisterin der Violine und eine Sängerin, die eine komplette Bandbreite von feinster Klassik und Folklore bis hin zum Jazz beherrscht. In der ebenfalls klassisch ausgebildeten Jazzviolinistin und Sängerin KSENIA KASHIRINA fand sie eine ideale Mitstreiterin mit gleichen musikalischen Vorlieben. Ksenia Kashirinas Improvisationsgabe und ihre schöne Stimme integrieren sich wunderbar in das Ensemble. Zu der anspruchsvollen „Personal-Auslese“ gehören auch die Gitarristen DAVID GRABOVSKI und DANIEL HIRTH. Die furiosen Interpretationen des Quartetts gehen dem Publikum direkt ins Blut! Leidenschaftlich und gelöst, folkloristisch und modern, niveauvoll und doch eingängig zugleich feiert das „United Colors Ensemble“ die Freiheit und die Passion dieser Musik, immer „on the road“ von Westen nach Osten, von Sinti zu Roma.
Eintritt: 16,- €
Mittwoch, 22.03.2017 18:00:00

VERNISSAGE im Foyer

Seit über 20 Jahren ist SUSANN BEHNKEN Niendorferin, denn dort betreibt sie ihr Atelier. Auf eigene kreative Weiterentwicklung und Experimentierfreude legt die Absolventin der Fachhochschule für Gestaltung Hamburg primären Wert, und das zahlt sich aus! Ihre Werke werden nicht nur von privaten Liebhabern geschätzt: Allein für das Jahr 2017 sind fünf Ausstellungen fest avisiert. Die Motive ihrer zukünftigen Bilder begegnen der Künstlerin, wenn sie in ihrer Stadt Hamburg, deren Architektur sie fasziniert, unterwegs ist. Denn am liebsten malt sie neben Landschaften auch Stadtansichten, die dadurch zu ihren Lieblingsplätzen werden. Somit sind die Sujets der ausdruckstarken Öl- und Acrylbilder von Susann Behnken vielen vertraut, ja heimatlich. Und sie vermitteln dem Betrachter Lebensfreude, Heiterkeit und Gelassenheit.
Die Ausstellung dauert bis zum 4. Mai 2017.
Eintritt: frei
Mittwoch, 29.03.2017 19:30:00

HAMBURGER ÄRZTEORCHESTER

Gleich zwei Solistinnen verpflichtet das Hamburger Ärzteorchester für sein neu einstudiertes Programm in dieser Saison: Die Sopranistin JULIA BARTHE und die deutsch-australische Violinistin OLIVIA JABLONSKI. Julia Barthe hat sich im Bereich der Kirchenmusik einen Namen in Hamburg gemacht. Sie beschäftigt sich auch intensiv mit dem Lied des 19. und 20. Jahrhunderts und singt an diesem Abend drei Lieder aus dem Liederzyklus „Les Nuits d´Été“ für Sopran und Orchester von Hector Berlioz. Olivia Jablonski, die aktuell in der Gruppe der ersten Violinen der Bremer Philharmoniker engagiert ist, übernimmt den Solopart des berühmten Violinkonzertes D-Dur von Tschaikowsky, das zu den schwierigsten und emotionalsten Werken der Violinliteratur zählt. Die musikbegeisterten Mediziner, die sich unter dem Dirigat von Thilo Jaques zu einem harmonischen Klangkörper entwickelt haben, beweisen zudem mit zwei Sätzen aus der Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73 von Johannes Brahms ihre musikalische Kompetenz.
Eintritt: 16,- €

Karten-Vorverkauf täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr
und an der Abendkasse

Parkresidenz Alstertal
Karl-Lippert-Stieg 1. Tel.: 60-60-80
S-Bahn Poppenbüttel

Eine telefonische Vorbestellung der Karten ist leider nicht möglich!