26. VERANSTALTUNGSSAISON

Mittwoch, 23.08.2017 18:00:00

VERNISSAGE im Foyer

„Kunst ist unsere Leidenschaft“ – lautet das Motto zweier Hamburger Künstlerinnen, die sich vor zehn Jahren in einem offenen Atelier kennengelernt und auf Anhieb verstanden haben. Inzwischen arbeiten beide in ihren eigenen Ateliers und veröffentlichen ihre Arbeiten auch in der Online-Galerie „Farbrausch“. Wer die Schönheit, die Sinnlichkeit und die Kraft dieser Bilder real erleben möchte, kann in der neuen Ausstellung der Parkresidenz die Werke der Galerie-Gründerin BIRGIT PETERS sowie die von EVELIN ELBRACHT live erleben. Ob kühn und farbintensiv oder pastellfarben und elegant, in Aquarell oder Eitempera, ob Hamburger und Sylter Motive, Stillleben oder Florales - die Künstlerinnen zeigen eine große Vielfalt von Ausdrucksmöglichkeiten und Sujets. Denn durch langjährige Erfahrung haben sich nicht nur ihre Persönlichkeiten weiterentwickelt, sondern auch ihr Malstil gewandelt. Sie gehören jener experimentierfreudigen und vitalen Kunstszene an, die einen innovativen Umgang mit den Materialien, Farbschichten und Materialmix sowie vor allem Gestaltungsmut auszeichnen. Die Bilder von Birgit Peters und Evelin Elbracht strahlen nicht nur Brillanz aus und demonstrieren nicht nur den Zeitgeist, sondern sie zeugen auch von einer positiven Grundeinstellung der Beiden zum Leben.
Die Ausstellung dauert bis zum 6. 10 2017.
Eintritt: frei
Dienstag, 05.09.2017 19:30:00

„WER DAS HAAR SUCHT, VERPASST DIE SUPPE“

Die Schauspielerin MARIA HARTMANN ist für ihre Theaterrollen und ihre Mitwirkung in zahlreichen Kino-, Fernseh- und Rundfunkproduktionen bekannt. Die besondere Vorliebe der Künstlerin gilt literarischen Soloprogrammen. An dieser Stelle widmet sie sich dem skurrilen und nicht minder vergnüglichen Titel-Thema und hat dabei eine wahrlich köstliche Autorenauswahl getroffen! Darunter die für ihre gern zitierten, herrlich bösen Sentenzen bekannte Kurzgeschichtenautorin Dorothy Parker sowie Kurt Tucholsky und Anton Tschechow oder einer der bedeutendsten italienischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, Italo Calvino. Missmutige Nörgler, leichtfertige Gestalten und verschrobene Möchtegerne bevölkern deren Geschichten und unsere Welt. Sie begegnen uns täglich! Es stellt sich die Frage, welche Reaktion darauf angemessen ist: respektlose Zurückhaltung oder mutige Einmischung? Soll man Ruhe bewahren oder schnell handeln? Es gibt darauf Antworten, die sich leider oft als Irrtümer entpuppen, denn die Wahrnehmungen können doch grundverschieden sein. Es geht also um die Kunst zu unterscheiden…
Eintritt: 15,-€
Dienstag, 12.09.2017 19:00:00

LEONARD BERNSTEIN (1918 - 1990)

Der weltberühmte Dirigent und Komponist Leonard Bernstein war ein Wunderkind: Er brachte sich selbst das Klavierspielen bei und studierte später in Harvard Klavier und Komposition. Einem breiten Publikum bekannt wurde Bernstein durch sein Musical „West Side Story“, das im September 1957 im Winter Garden Theatre am New Yorker Broadway uraufgeführt wurde. Das Stück wurde mit zwei „Tony Awards“ ausgezeichnet, die Verfilmung von 1961 erhielt 10 Oscars. Bernsteins Werk umfasst jedoch weit mehr: 5 Musicals, drei Symphonien, zwei Opern, geistliche Werke und Kammermusik belegen die Vielseitigkeit des zutiefst menschenfreundlichen Künstlers. Prof. Rauhe führt in das Werk dieser großen Künstlerpersönlichkeit ein und zeigt anhand von vielen Musikbeispielen die Wirkung seiner Musik auf.
Eintritt: 6,- €
Dienstag, 19.09.2017 19:30:00

DAS PIANISTISCHE FASZINOSUM BEN LEPETIT

Mit dreieinhalb Jahren begann Ben Lepetit Klavier zu spielen und zu komponieren. Seine Hochbegabung stellt eine absolute Ausnahmeerscheinung dar! Viele TV-Sendungen, zuletzt „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ (ARD 2017) sorgten mit den Auftritten des Wunderkindes bei einem Millionenpublikum für Furore. Zum Glück bleibt der Hauptakteur selbst vom Rummel um seine Person unbeeindruckt, ihn interessiert ausschließlich die Musik! Die Kontinuität Bens gleichermaßen rasanter wie harmonischer Entwicklung - in diesem Alter verläuft sie in der Regel in Schüben - erstaunt sogar seinen seit über 40 Jahren lehrtätigen Pädagogen, den Konzertpianisten Prof. Grigory Gruzman. Sie führt dazu, dass der zehnjährige Jungstudent der Hochschule für Musik Franz Liszt es in zunehmendem Maße schafft, Werke für Erwachsende wie ein Erwachsener vorzutragen, und das bar jeglicher Abstriche! „Eine schwer zu übertreffende Bühnenpräsenz, musikalischen und emotionalen Tiefgang und eine distinguierte Anschlagskultur“ attestiert zudem der prominente Lehrer seinem Schüler, der bereits auf einige Auftritte mit Orchestern sowie Solokonzerte stolz sein kann. Das erste - fürs Publikum unvergessene - Klavierrecital seines Lebens gab er in der Parkresidenz Alstertal, allerdings musste damals noch eine spezielle Klavierpedal-Verlängerung für Kinder benutzt werden. Prof. Gruzman wird auch den 2. Soloabend von Ben Lepetit moderieren. Im Programm: Werke von u.a. Bach, Beethoven, Schumann, Chopin, Liszt.
Eintritt: 16,-€
Dienstag, 26.09.2017 19:30:00

RIVERSIDE JAZZ CONNEXION

Seit drei Jahrzehnen begeistert die Band „Riverside Jazz Connexion“ ihr Publikum, mit dem sie zweifelsohne auf derselben musikalischen Wellenlänge surft. Launige Präsentation, inspirierender Gesang und eine imposante stilistische Bandbreite, animiert von schier grenzenlosen Möglichkeiten der Interpretation, legt das Top-Sextett um den bekannten Trompeter Volker Reckeweg bei jedem seiner Auftritte an den Tag. Seine spannend arrangierten New Orleans, Dixieland-, Blues- und Swingtitel, verträumte Balladen, Evergreens und karibische Rhythmen ergeben – alles in allem - ein Repertoire aus 100 Jahren Jazztradition! Auf der aktuellen CD der Band „All That‘s Jazz“ findet man zudem manchen Hollywood Filmschlager und soulige Eigenkompositionen. Was bleibt noch zu sagen? Es folgt ein gutgemeiner Rat: Versuchen Sie gar nicht erst die Füße ruhig zu halten ... es wird Ihnen nicht gelingen!
Eintritt: 17,- €

Karten-Vorverkauf täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr
und an der Abendkasse

Parkresidenz Alstertal
Karl-Lippert-Stieg 1. Tel.: 60-60-80
S-Bahn Poppenbüttel

Eine telefonische Vorbestellung der Karten ist leider nicht möglich!